München,

Einsatzübung mit vielen Verletzten

Wenn aufgrund eines Unglücks viele Personen verletzt werden, spricht man von einem "Massenanfall von Verletzten (MANV)". Ein solches Szenario war am vergangenen Wochenende Bestandteil einer Alarmübung des Ortsverbandes München-Ost.

In den frühen Morgenstunden wurden alle Einsatzkräfte unseres Ortsverbandes alarmiert. Unter dem Alarmstichwort "Gebäude instabil" trafen sie ein und fuhren zum Stadion an der Grünwalder Straße. Vor Ort wurden die Erkunder bereits vom Sanitätsdienst des BRK Perlach erwartet. Gemeinsam galt es, eine Vielzahl von Verletzten aus den engen Zuschauerrängen zu retten. Nach der Erstversorgung wurden die Verletzten über das Treppenhaus zu einem Sammelplatz gebracht, an dem die Einsatzkräfte der Sanitätseinheiten die weitere Versorgung übernahm. Der Zugtrupp unseres Ortsverbandes behielt dabei den Überblick über die Anzahl der Verletzten und der eingesetzten Einsatzkräfte.

Aus solchen Übungen werden wertvolle Erkenntnisse gewonnen, die in einem stätigen Lernprozess vertieft werden. Sollte es wirklich zu einem solchen Unglücksfall kommen, sind die Einsatz- und Führungskräfte bestens vorbereitet.

Ein weiteres Übungsszenario auf einem Abbruchgelände musste aufgrund der Hochwassersituation abgesagt werden. Denn noch während der Übung ging es direkt in den Einsatz aufgrund der starken Niederschläge der vergangenen Tage.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.







Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: