18.02.2022, von Christian Köbke

Brand einer Logistikhalle

Mehr als 100 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr bekämpften am zusammen mit Kräften der Freiwilligen Feuerwehr und dem THW in einem Großeinsatz einen ausgedehnten Brand in einer Lagerhalle im Euro-Industriepark. Der Ortsverband München-Ost war mit 13 Einsatzkräften vor Ort.

Kurz vor 11 Uhr meldeten mehrere Anruferinnen und Anrufer einen Brand in einer etwa 600 Quadratmeter großen Lagerhalle in der Lindberghstraße. Um 13 Uhr wurde der Baufachberater des THW-Ortsverbandes München-Mitte alarmiert, der unmittelbar unsere Fachgruppe Räumen mit dem Teleskoplader und eine Bergungsgruppe nachforderte. 

Unsere Aufgabe war es die Lagerfassade aus Aluminiumplatten abzunehmen, um Nachlöscharbeiten zu ermöglichen. Der aufkommende Wind mit Sturmböen erhöhte ebenfalls den Handlungsdruck, da die zum Teil  lose herunterhängenden Fassadenteile wegzufliegen drohten. Die Halle selbst war aufgrund der hohen Hitzentwicklung einsturzgefährdet. Daher konnten sämtliche Löscharbeiten ausschließlich von außen durchgeführt werden. 

Unsere Einsatzkräfte bestückten den Teleskoplader mit dem Personenkorb und konnten so bis an die  Oberkante der Halle gelangen.

Um 20 Uhr war der Einsatz für uns beendet. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr stellten noch eine Brandwache, um durch den Wind angefachte Glutnester abzulöschen


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: